News

Krätz-Bau ist in Bewegung… Hier unsere News:

  • Mai 2016

    Zwei neue Bürogebäude

     

    Im Gewerbegebiet Siemensstraße in Dillingen sind die Bauarbeiten für zwei neue Bürogebäude gestartet. Kunden sind Kapfer Ingenieure und das Versicherungsbüro Joas. Die Fertigstellung ist für Ende 2016, spätestens Anfang 2017 geplant, die Rohbauarbeiten übernimmt Krätz-Bau. Über den Spatenstich freuten sich neben GF Josef Hertle, Bauleiter Jörg Schäble und Projektleiter Walter Heger (alle Krätz-Bau) auch Johann Kapfer, OB Frank Kunz, Markus Kapfer und Andreas Joas.

     

  • April 2016

    Wohnanlage BRK Dillingen eingeweiht

     

    Nach nur 15-monatiger Bauzeit konnte am 16.04.2016 die neue Wohnanlage des BRK Dillingen übergeben werden: An der Stelle des früheren BRK-Zentrums wurden 25 Eigentumswohnungen für Betreutes Wohnen erstellt, zusätzlich gibt es Raum für die Bereiche Sozialarbeit und Verwaltung des Bayerischen Roten Kreuzes.

  • März 2016

    Kommissionierhalle mit 5.000 qm Bodenplatte aus einem Guss

     

    Für den Textilversandhändler Buttinette, Wertingen errichtete Krätz-Bau eine Kommissionierhalle mit einem zweistöckigen Bürobereich. Kommissioniert wird im Erdgeschoss auf einer beheizten, ca. 5.000 qm großen Bodenfläche. Die Betonplatte wurde vor Ort aus einem Guss und damit fugenfrei gefertigt. Bereits seit Jahren zählt Buttinette zu den Kunden von Krätz-Bau: 2010 wurde das dreistöckige Verwaltungsgebäude fertiggestellt, 2011 kam ein Lager- und Logistikgebäude dazu.

     

       

  • November 2015

    Spatenstich für die Kindertagesstätte St. Martin in Giengen

     

    Nachdem die Kosten für eine Sanierung der Kindertagesstätte St. Martin in Giengen ähnlich hoch lagen wie für einen projektierten Neubau, entschloss man sich, zu bauen. Spatenstich war am 9. November: Krätz-Bau erstellt nun den Rohbau für ein Gebäude in Massivbauweise, statt heute 70 Kindern sollen dort 95 Kinder in vier Gruppen passende Räumlichkeiten finden. Die Nutzfläche beträgt knapp 1.000 qm, die Außenfläche ca. 3.400 qm.

     

       

  • Juni 2015

     

    Am Samstag, den 13. Juni 2015 feierte man bei Krätz-Bau mit über 400 Gästen das 110. Firmenjubiläum der Firma. Im familiär-festlichen Rahmen waren Geschäftspartner und Freunde, Vertreter aus Wirtschaft und Politik auf dem Betriebsgelände an der Werner-von-Siemens-Straße in Dillingen zusammengekommen. Dem Sektempfang und Festreden folgten ein feines Büffet und ein entspannter gemeinsamer Nachmittag mit musikalischer Unterhaltung. Inhaber Josef Hertle nahm die Feier zum Anlass, um seinen langjährigen Mitstreitern Irene Uhl, Wolfgang Häußler und Jörg Schäble Prokura zu verleihen. Gleichzeitig bedankte er sich ausdrücklich bei allen Kolleginnen und Kollegen sowie den Weggefährten in der Region, ohne die der nachhaltige Erfolg von Krätz-Bau in den letzten Jahren so nicht möglich gewesen wäre.

     

       

  • Mai 2015

    Trainingszentrum Airbus Helicopters

     

    Im Mai 2015 wurde das Trainingszentrum für Airbus Helicopters in Donauwörth fertiggestellt. Direkt neben dem Logistikzentrum des Helikopterherstellers erstellte Krätz-Bau ein 100 Meter langes, 25 Meter breites und bis zu 12,5 Meter hohes Gebäude, in dem die Schüler an zwei hochmodernen Flugsimulatoren trainieren können. Zudem finden in den Hallen bis zu sechs Helikopter Platz. Zwanzig Seminarräume und Büros sowie eine Kantine ergänzen das Angebot auf insgesamt 4.700 Quadratmetern Fläche. Geplant ist, bei Lehrgängen jährlich ca. 300 Piloten und 800 Techniker direkt an den Hubschraubern auszubilden.

  • Oktober 2014

    Freisprechungsfeier in Wertingen

     

    Mit Sebastian Mahns und Philipp Tiefenbacher haben zwei weitere Auszubildende von Krätz-Bau Ihre Ausbildung zum Maurer absolviert. Bei der Freisprechungsfeier in Wertingen hob Martin Neumann, Leiter der Berufsschule Nördlingen, die hohe Bedeutung des Baufachhandwerks hervor. Ulrich Reitenberger, Obermeister der Bau-Innung Dillingen, richtete bei der Übergabe der Gesellenbriefe den Aufruf an die Betriebe, wieder mehr junge Leute zu begeistern. Krätz-Bau wird diesem Aufruf bereits seit Jahren gerecht: Jährlich bildet man drei junge Leute aus, fast alle bleiben danach im Team. Auch Sebastian Mahns und Philipp Tiefenbacher werden übernommen und bereichern die Firma nun als engagierte, fachlich kompetente Maurer.

  • Juli 2013

    IHK-Wahlen: Ergebnisse sind da - Beteiligung lag bei elf Prozent

     

    Landkreis Ende Juli endete die Wahlfrist für die IHK-Wahl 2013. Allgemeines Fazit: Die relative Wahlbeteiligung ging zwar von 13 auf elf Prozent zurück, die absolute Zahl aber ist mit rund 12700 Unternehmern, die gewählt haben, gleich geblieben. „Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden. Wir haben es geschafft, unsere Stammwähler zu halten. In den letzten Jahren haben wir starke Zuwächse vor allem bei den Kleingewerbetreibenden wie Einmannunternehmen und Nebenerwerbstätigen erfahren. Bei den Ausbildungsbetrieben der IHK Schwaben ist das Interesse an der Wahl und damit an der Mitbestimmung der Selbstverwaltung der Wirtschaft deutlich gestiegen. Von den rund 5500 Ausbildungsbetrieben der IHK Schwaben haben 40 Prozent gewählt, bei der Wahl im Jahr 2008 waren es noch 28 Prozent.

     

    In die IHK-Regionalversammlung Dillingen wurden gewählt: Wahlgruppe Produktion: Wolfgang Bartelt, Reinhold Fisel, Josef Hertle, Jürgen Hiltebrandt, Peter Kaltenstadler, Alexander Kollmann, Peter Lachenmeir, Gregor Ludley, Alexander Merenda, Michael Ott, Matthias Pachmann und Klemens Wölfel. Wahlgruppe II – Distribution: Walter Berchtenbreiter, Peter Bissinger, Christoph Denzel, Markus Hilscher, Heinrich Kürzeder, Alfred Rudhart, Wolfgang Seeßle, Gabriele Stepan und Roswitha Stöpfel. Wahlgruppe III – Freizeit, Kultur und Gesundheitswesen: Gudrun Hander. Wahlgruppe IV – Transport, Logistik, Information und Kommunikation: Erwin Beitinger, Roland Sommer. Wahlgruppe V – Finanzwirtschaft: Alexander Jall, Franz Müller und Thomas Schwarzbauer. Alle Wahlergebnisse gibt es auf der Homepage www.schwaben.ihk.de unter der Dokument-Nr. 193975. (pm)

  • April 2013

    Neue Mitarbeiter

     

    Wir begrüßen unsere neuen Mitarbeiter der Firma Klarmann die seit April bei uns tätig sind.

     

    Bauma München

     

    Im April besuchten wir mit ca 45 Mitarbeiter die bauma in München. Bei einem gemeinsamen Abendessen konnten wir diesen interessanten Tag ausklingen lassen.

     

    für September 2013 konnten wir wieder 2 neue Auszubildende für uns gewinnen.

  • Oktober 2012

    Respekt vor dem Handwerk - Freisprechung 15 junge Männer nahmen Gesellenbriefe in Empfang

     

    Wertingen Viele gute Worte, Tipps und Lob hörten nicht nur die, Jung-Gesellen" bei ihrer Freisprechungsfeier in der Wertinger Waldgaststätte Bergfried- Hans Jürgen Graf, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, organisiert seit Jahren diesen Abend und Lob hörte auch er. Denn Jürgen Schmid, dem Handwerkskammerpräsidenten von Schwaben, gefiel die Kombination, zum gleichen Zeitpunkt fünf verdiente Handwerksmeister aus der nordschwäbischen Region mit dem Goldenen Meisterbrief zu ehren. >>>weiterlesen

  • April 2012

    Herr Christoph Rauh ist beim Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend 2012 als II. Kammersieger hervorgegangen. >>>weiterlesen

  • November 2010

    Erfolg durch Schnelligkeit und Zuverlässigkeit

     

    Dillingen Die Firma Aninger Schnelltransporte ist in ein neues Kapitel ihrer erfolgreichen Firmengeschichte eingetreten. An der Otto-Brenner-Straße im nordwestlichen Industriegebiet Dillingens hat das Unternehmen einen Neubau bezogen, der zusammen mit einem 3000-Quadratmeter-Areal dem gewachsenen Raumbedarf des Betriebs entspricht. Von Erich Pawlu

     

    Frühe Weichenstellung für die betriebliche Entwicklung

     

    Freunde, Nachbarn und Mitarbeiter feierten zusammen mit der Familie Aninger die Eröffnung der Lagerhalle und des Bürogebäudes samt Sozialräumen. Firmenchef Stefan Aninger, der zusammen mit seiner Frau Margit die Gäste begrüßte, dankte seinen Eltern für die entscheidende Weichenstellung zur betrieblichen Entwicklung. Die Errichtung des Neubaus durch die benachbarte Firma Krätz-Bau sei trotz ungünstiger Witterungsverhältnisse problemlos verlaufen. >>> weiterlesen

 

nach oben

Werner-von-Siemens-Str. 14

89407 Dillingen/Donau

 

Tel. 09071 4039

Fax 09071 3799

 

info@kraetz-bau.de

www.kraetz-bau.de

  • Mai 2016

    Zwei neue Bürogebäude

     

    Im Gewerbegebiet Siemensstraße in Dillingen sind die Bauarbeiten für zwei neue Bürogebäude gestartet. Kunden sind Kapfer Ingenieure und das Versicherungsbüro Joas. Die Fertigstellung ist für Ende 2016, spätestens Anfang 2017 geplant, die Rohbauarbeiten übernimmt Krätz-Bau. Über den Spatenstich freuten sich neben GF Josef Hertle, Bauleiter Jörg Schäble und Projektleiter Walter Heger (alle Krätz-Bau) auch Johann Kapfer, OB Frank Kunz, Markus Kapfer und Andreas Joas.

     

  • April 2016

    Wohnanlage BRK Dillingen eingeweiht

     

    Nach nur 15-monatiger Bauzeit konnte am 16.04.2016 die neue Wohnanlage des BRK Dillingen übergeben werden: An der Stelle des früheren BRK-Zentrums wurden 25 Eigentumswohnungen für Betreutes Wohnen erstellt, zusätzlich gibt es Raum für die Bereiche Sozialarbeit und Verwaltung des Bayerischen Roten Kreuzes.

  • März 2016

    Kommissionierhalle mit 5.000 qm Bodenplatte aus einem Guss

     

    Für den Textilversandhändler Buttinette, Wertingen errichtete Krätz-Bau eine Kommissionierhalle mit einem zweistöckigen Bürobereich. Kommissioniert wird im Erdgeschoss auf einer beheizten, ca. 5.000 qm großen Bodenfläche. Die Betonplatte wurde vor Ort aus einem Guss und damit fugenfrei gefertigt. Bereits seit Jahren zählt Buttinette zu den Kunden von Krätz-Bau: 2010 wurde das dreistöckige Verwaltungsgebäude fertiggestellt, 2011 kam ein Lager- und Logistikgebäude dazu.

     

       

  • November 2015

    Spatenstich für die Kindertagesstätte St. Martin in Giengen

     

    Nachdem die Kosten für eine Sanierung der Kindertagesstätte St. Martin in Giengen ähnlich hoch lagen wie für einen projektierten Neubau, entschloss man sich, zu bauen. Spatenstich war am 9. November: Krätz-Bau erstellt nun den Rohbau für ein Gebäude in Massivbauweise, statt heute 70 Kindern sollen dort 95 Kinder in vier Gruppen passende Räumlichkeiten finden. Die Nutzfläche beträgt knapp 1.000 qm, die Außenfläche ca. 3.400 qm.

     

       

  • Juni 2015

     

    Am Samstag, den 13. Juni 2015 feierte man bei Krätz-Bau mit über 400 Gästen das 110. Firmenjubiläum der Firma. Im familiär-festlichen Rahmen waren Geschäftspartner und Freunde, Vertreter aus Wirtschaft und Politik auf dem Betriebsgelände an der Werner-von-Siemens-Straße in Dillingen zusammengekommen. Dem Sektempfang und Festreden folgten ein feines Büffet und ein entspannter gemeinsamer Nachmittag mit musikalischer Unterhaltung. Inhaber Josef Hertle nahm die Feier zum Anlass, um seinen langjährigen Mitstreitern Irene Uhl, Wolfgang Häußler und Jörg Schäble Prokura zu verleihen. Gleichzeitig bedankte er sich ausdrücklich bei allen Kolleginnen und Kollegen sowie den Weggefährten in der Region, ohne die der nachhaltige Erfolg von Krätz-Bau in den letzten Jahren so nicht möglich gewesen wäre.

     

       

  • Mai 2015

    Trainingszentrum Airbus Helicopters

     

    Im Mai 2015 wurde das Trainingszentrum für Airbus Helicopters in Donauwörth fertiggestellt. Direkt neben dem Logistikzentrum des Helikopterherstellers erstellte Krätz-Bau ein 100 Meter langes, 25 Meter breites und bis zu 12,5 Meter hohes Gebäude, in dem die Schüler an zwei hochmodernen Flugsimulatoren trainieren können. Zudem finden in den Hallen bis zu sechs Helikopter Platz. Zwanzig Seminarräume und Büros sowie eine Kantine ergänzen das Angebot auf insgesamt 4.700 Quadratmetern Fläche. Geplant ist, bei Lehrgängen jährlich ca. 300 Piloten und 800 Techniker direkt an den Hubschraubern auszubilden.

  • Oktober 2014

    Freisprechungsfeier in Wertingen

     

    Mit Sebastian Mahns und Philipp Tiefenbacher haben zwei weitere Auszubildende von Krätz-Bau Ihre Ausbildung zum Maurer absolviert. Bei der Freisprechungsfeier in Wertingen hob Martin Neumann, Leiter der Berufsschule Nördlingen, die hohe Bedeutung des Baufachhandwerks hervor. Ulrich Reitenberger, Obermeister der Bau-Innung Dillingen, richtete bei der Übergabe der Gesellenbriefe den Aufruf an die Betriebe, wieder mehr junge Leute zu begeistern. Krätz-Bau wird diesem Aufruf bereits seit Jahren gerecht: Jährlich bildet man drei junge Leute aus, fast alle bleiben danach im Team. Auch Sebastian Mahns und Philipp Tiefenbacher werden übernommen und bereichern die Firma nun als engagierte, fachlich kompetente Maurer.

  • Juli 2013

    IHK-Wahlen: Ergebnisse sind da - Beteiligung lag bei elf Prozent

     

    Landkreis Ende Juli endete die Wahlfrist für die IHK-Wahl 2013. Allgemeines Fazit: Die relative Wahlbeteiligung ging zwar von 13 auf elf Prozent zurück, die absolute Zahl aber ist mit rund 12700 Unternehmern, die gewählt haben, gleich geblieben. „Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden. Wir haben es geschafft, unsere Stammwähler zu halten. In den letzten Jahren haben wir starke Zuwächse vor allem bei den Kleingewerbetreibenden wie Einmannunternehmen und Nebenerwerbstätigen erfahren. Bei den Ausbildungsbetrieben der IHK Schwaben ist das Interesse an der Wahl und damit an der Mitbestimmung der Selbstverwaltung der Wirtschaft deutlich gestiegen. Von den rund 5500 Ausbildungsbetrieben der IHK Schwaben haben 40 Prozent gewählt, bei der Wahl im Jahr 2008 waren es noch 28 Prozent.

     

    In die IHK-Regionalversammlung Dillingen wurden gewählt: Wahlgruppe Produktion: Wolfgang Bartelt, Reinhold Fisel, Josef Hertle, Jürgen Hiltebrandt, Peter Kaltenstadler, Alexander Kollmann, Peter Lachenmeir, Gregor Ludley, Alexander Merenda, Michael Ott, Matthias Pachmann und Klemens Wölfel. Wahlgruppe II – Distribution: Walter Berchtenbreiter, Peter Bissinger, Christoph Denzel, Markus Hilscher, Heinrich Kürzeder, Alfred Rudhart, Wolfgang Seeßle, Gabriele Stepan und Roswitha Stöpfel. Wahlgruppe III – Freizeit, Kultur und Gesundheitswesen: Gudrun Hander. Wahlgruppe IV – Transport, Logistik, Information und Kommunikation: Erwin Beitinger, Roland Sommer. Wahlgruppe V – Finanzwirtschaft: Alexander Jall, Franz Müller und Thomas Schwarzbauer. Alle Wahlergebnisse gibt es auf der Homepage www.schwaben.ihk.de unter der Dokument-Nr. 193975. (pm)

  • April 2013

    Neue Mitarbeiter

     

    Wir begrüßen unsere neuen Mitarbeiter der Firma Klarmann die seit April bei uns tätig sind.

     

    Bauma München

     

    Im April besuchten wir mit ca 45 Mitarbeiter die bauma in München. Bei einem gemeinsamen Abendessen konnten wir diesen interessanten Tag ausklingen lassen.

     

    für September 2013 konnten wir wieder 2 neue Auszubildende für uns gewinnen.

  • Oktober 2012

    Respekt vor dem Handwerk - Freisprechung 15 junge Männer nahmen Gesellenbriefe in Empfang

     

    Wertingen Viele gute Worte, Tipps und Lob hörten nicht nur die, Jung-Gesellen" bei ihrer Freisprechungsfeier in der Wertinger Waldgaststätte Bergfried- Hans Jürgen Graf, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, organisiert seit Jahren diesen Abend und Lob hörte auch er. Denn Jürgen Schmid, dem Handwerkskammerpräsidenten von Schwaben, gefiel die Kombination, zum gleichen Zeitpunkt fünf verdiente Handwerksmeister aus der nordschwäbischen Region mit dem Goldenen Meisterbrief zu ehren. >>>weiterlesen

  • April 2012

    Herr Christoph Rauh ist beim Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend 2012 als II. Kammersieger hervorgegangen. >>>weiterlesen

  • November 2010

    Erfolg durch Schnelligkeit und Zuverlässigkeit

     

    Dillingen Die Firma Aninger Schnelltransporte ist in ein neues Kapitel ihrer erfolgreichen Firmengeschichte eingetreten. An der Otto-Brenner-Straße im nordwestlichen Industriegebiet Dillingens hat das Unternehmen einen Neubau bezogen, der zusammen mit einem 3000-Quadratmeter-Areal dem gewachsenen Raumbedarf des Betriebs entspricht. Von Erich Pawlu

     

    Frühe Weichenstellung für die betriebliche Entwicklung

     

    Freunde, Nachbarn und Mitarbeiter feierten zusammen mit der Familie Aninger die Eröffnung der Lagerhalle und des Bürogebäudes samt Sozialräumen. Firmenchef Stefan Aninger, der zusammen mit seiner Frau Margit die Gäste begrüßte, dankte seinen Eltern für die entscheidende Weichenstellung zur betrieblichen Entwicklung. Die Errichtung des Neubaus durch die benachbarte Firma Krätz-Bau sei trotz ungünstiger Witterungsverhältnisse problemlos verlaufen. >>> weiterlesen

Wilkommen bei Krätz Bau